Verband der Motorjournalisten (VdM) verleiht den Goldenen Dieselring an Siegfried Brockmann

VdM-Verkehrssicherheitspreis für den Leiter Unfallforschung der Versicherer

Verleihung Goldener Dieselring durch den VdM
Dieselringverleihung im Schloß Montfort: (v.l.n.r.) Sven Ennerst, Dieselringträger 2017, Siegfried Brockmann, Dieselringträger 2019, Werner Bicker, VdM-Vorsitzender und Laudator Prof. Dr. Dieter Müller, Foto: VdM/Georg Strohbücker

Der Verband der Motorjournalisten e.V. hat in diesem Jahr Siegfried Brockmann, den Leiter Unfallforschung der Versicherer (UDV), für seine Verdienste um die Verkehrssicherheit ausgezeichnet. Er erhielt den Goldenen Dieselring des VdM am 10. Mai in einem Festakt im Schloss Montfort in Langenargen am Bodensee.

Mit dem Goldenen Dieselring, in den ein Splitter des ersten Versuchsmotors von Rudolf Diesel aus dem Jahr 1893 eingearbeitet ist, zeichnet der Verband der Motorjournalisten seit 1955 jährlich die Leistungen herausragender Persönlichkeiten aus, die sich um die Verkehrssicherheit oder die Verringerung von Unfallfolgen verdient gemacht haben. Siegfried Brockmann, der diesjährige Preisträger, ist das 73. Mitglied im Kreis der Dieselringträger, in dem mit Ingenieuren, Medizinern, Betriebswirten, Juristen oder Verkehrswissenschaftlern Experten aus den unterschiedlichsten Fachdisziplinen vertreten sind.

Als Leiter der Unfallforschung der Versicherer setzt sich Siegfried Brockmann seit vielen Jahren mit großem Engagement für die Verbesserung der Verkehrssicherheit und die Verhinderung von Unfällen ein. Unter seiner Leitung verfolgt die UDV einen umfassenden interdisziplinären Ansatz, der sowohl die Menschen einbezieht – von der richtigen Kindersicherung im Auto bis zu den Senioren, die sich im Straßenverkehr bewegen wollen – alle Fahrzeugarten berücksichtigt – vom Elektroroller bis zum schweren Lkw – und auch die Verkehrsinfrastruktur betrachtet – vom Gehweg bis zur Autobahn. Dabei versteht es Siegfried Brockmann immer wieder, die Erkenntnisse der Forschungsarbeiten nicht nur in Politik und Fachgremien zu vermitteln, sondern auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Siegfried Brockmann durchbricht Hierarchien, ohne Ansehen der Person, im Sinne der Sache“, sagte Prof. Dr. Dieter Müller von der Hochschule der sächsischen Polizei und VdM-Dieselringträger des Jahres 2015 in seiner Laudatio. „Er nimmt sich viel Zeit für Journalisten und Medienschaffende, als ein Botschafter der Verkehrssicherheit.“

Siegfried Brockmann, Jahrgang 1959, hat eine Ausbildung als Kfz-Mechaniker absolviert und anschließend Politische Wissenschaften in Berlin studiert. Seite berufliche Karriere begann er ab 1986 in der Senatskanzlei und beim Verkehrssenator des Landes Berlin. Von 1993 bis 1997 leitete er das Ministerbüro und die Kommunikation des Verkehrs- und Bauministeriums des Landes Brandenburg. 1998 wechselte Siegfried Brockmann aus der öffentlichen Verwaltung in die Versicherungswirtschaft. Er übernahm zunächst die Kommunikation für den Bereich Schaden- und Unfallversicherung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Seit 2006 ist er beim GDV Leiter der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Ehrenamtlich ist er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats und beratendes Präsidiumsmitglied der Deutschen Verkehrswacht (DVW), Vorstandsmitglied des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und Mitglied des Kuratoriums der Deutschen Seniorenliga (DSL).

Über Markus Burgdorf 193 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet seit über 25 Jahren im Automobilbereich, zuerst als Journalist, dann als Leiter Öffentlichkeitsarbeit namhafter Zulieferer, heute als freier Berater und Geschäftsführender Gesellschafter der deutschen PR- und Internet- Agentur Avandy GmbH.