Rekordergebnis für Suzuki-Automobile in Deutschland

Suzuki-Automobile fahren in Deutschland weiterhin auf der Erfolgsspur. Schon am 19. August 2009 wurde mit 42.425 neu zugelassenen Fahrzeugen das bisherige Jahres-Rekordergebnis von 1992 eingestellt. In den ersten 7,5 Monaten diesen Jahres wurden bereits mehr Autos auf die Straße gebracht als im bisherigen kompletten Rekordjahr 1992. Damals waren es 42.398 Fahrzeuge.

Suzuki Alto
Suzuki ist mit Klein- und Kleinstwagen erfolgreich, hier im Bild der Suzuki Alto (Foto: Suzuki)

Bis Dezember 2009 verzeichnete das Unternehmen insgesamt 59.198 neu zugelassene Automobile. Das entspricht einem Marktanteil von 1,55 Prozent und einem Marktanteilsgewinn von 0,36 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Suzuki verbessert damit bereits das achte Jahr in Folge seine Marktposition in Deutschland.„Mit dieser sehr erfreulichen Entwicklung bestätigt sich, dass Suzuki mit dem Fokus auf attraktive Modelle im Kleinst- und Kleinwagensegment nach wie vor richtig liegt. Vor allem die erfolgreichen Modelle Alto, Splash sowie Swift haben wesentlich dazu beigetragen, dass wir im Wettbewerb überdurchschnittlich wachsen und Marktanteile gewinnen konnten”, sagt Minoru Amano, Präsident der Suzuki International Europe GmbH.

Die Spitzenreiter in der Suzuki-Modellpalette sind die Modelle Swift und Splash, deren Verkaufserwartungen für 2009 deutlich übertroffen wurden: Jede Dritte Neuzulassung entfällt auf den Swift. Im 25. Jahr nach der Markteinführung der ersten Generation wurden von dem beliebten Stadtflitzer insgesamt 19.699 Fahrzeuge verkauft. 19,3 Prozent der Suzuki-Käufer entschieden sich für den Splash. 11.434 Mal wurde das kleine Raumwunder im letzten Jahr neu zugelassen.

Einen Traumstart hatte der erst im Mai 2009 eingeführte Suzuki Alto. Mit 8.606 neu zugelassenen Automobilen rangiert der „Kleinste“ im Programm bereits auf Platz drei im Ranking der Suzuki-Modelle. Entgegen dem Markttrend konnte sich Suzuki auch bei seinen Modellen mit Allradantrieb behaupten. Der Absatz des 2009 überarbeiteten Urban-Cross-Cars SX4 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 15,11 Prozent auf insgesamt 8.069 Zulassungen. Das Modell ist sowohl mit Front- als auch Allradantrieb verfügbar. Fast 20 Prozent der Suzuki-Verkäufe entfielen auf die Allradklassiker Grand Vitara (4.351) und Jimny (6.813). Die Beliebtheit der 4×4-Talente von Suzuki ist ungebrochen, wie auch aktuelle Auszeichnungen unterstreichen: So wurde der Grand Vitara 2009 von den Lesern der „AutoBild allrad“ und Nutzern des Onlineportals „autobild.de“ zum „Allradauto des Jahres“ in seiner Klasse gekürt. Die Leser des Allradmagazins „4Wheel Fun“ wählten den Suzuki Grand Vitara zum „Superstar 2009“ in der Mittelklasse und den Jimny auf Platz
zwei in der Klasse der Minis.

Über Markus Burgdorf 187 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet seit über 25 Jahren im Automobilbereich, zuerst als Journalist, dann als Leiter Öffentlichkeitsarbeit namhafter Zulieferer, heute als freier Berater und Geschäftsführender Gesellschafter der deutschen PR- und Internet- Agentur Avandy GmbH.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen