Heftiger Einbruch bei Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen im April 2010

Das Kleinwagensegment hatte mit -57,1 Prozent die größten Einbußen. Mehr Zulassungen als im Vorjahr gab es dagegen bei den Sportwagen (+68,3 %), den Geländewagen (+6,2 %) sowie der Oberen Mittelklasse (+1,3 %). Nur einige wenige Hersteller konnten gegen den Trend Zuwachsraten aufweisen. Bei den deutschen Marken waren es BMW (+7,1 %), Mercedes (+4,3 %) und Porsche (+11,2 %). Die Importmarken Nissan (+63,2 %), Volvo (+21,0 %) und Land Rover (+32,7 %) verbuchten ebenfalls Zugewinne.

Zulassungszahlen in der Jahresübersicht (Grafik: Kraftfahrtbundesamt)

Der Nutzfahrzeugmarkt stellt sich unterschiedlich dar. Das Plus von 12,5 Prozent bei den Lastkraftwagen (Lkw) ist insbesondere auf die starke Nachfrage nach Kleintransportern bis 3,5 Tonnen (+19,9 %) zurückzuführen. Lkw über 20 Tonnen waren dagegen stark rückläufig (-19,9 %). Bei den Sattelzugmaschinen gab es, wie schon im Vormonat, wieder eine Zunahme (+6,8 %). Die Zugmaschinen für die Land- und Forstwirtschaft waren deutlich im Minus (-21,9 %).

Gewinner und Verlierer nach Marken (Grafik: Kraftfahrtbundesamt)

Die hohe Zulassungsrate zum Saisonbeginn der Krafträder wurde im April relativiert. Mit 23.338 Neuzulassungen blieben sie -12,6 Prozent hinter dem Vorjahresmonat zurück. Insgesamt wurden 310.091 Kraftfahrzeuge (Kfz) und 26.368 Kfz-Anhänger im vergangenen Monat neu zugelassen. Während alle Bundesländer zweistellige Minusraten aufweisen, fällt das Plus von 3,1 Prozent in Hamburg umso mehr auf.

Die Umschreibungen nahmen im April um +5,6 Prozent zu. 690.308 Kfz und 31.325 Kfz-Anhänger wechselten den Halter. Der Pkw-Markt lag +7,5 Prozent über Vorjahresniveau. Die Lkw lagen mit +11,9 Prozent im Plus, bei den Sattelzugmaschinen waren es sogar +55 Prozent. Rückläufig waren die Umschreibungen lediglich bei den Krafträdern (-10,8 %) und den Kraftomnibussen (-2,2 %).

Über Markus Burgdorf 187 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet seit über 25 Jahren im Automobilbereich, zuerst als Journalist, dann als Leiter Öffentlichkeitsarbeit namhafter Zulieferer, heute als freier Berater und Geschäftsführender Gesellschafter der deutschen PR- und Internet- Agentur Avandy GmbH.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen