Bestes erstes Quartal für Audi-Konzern: 1,2 Millionen Fahrzeuge für 2011 im Plan

Beim  Audi-Konzern läuft derzeit alles rund:  Das erste Quartal 2011 ist das beste erste Quartal der Unternehmensgeschichte . Mit 312.600 ausgelieferten Automobilen (2010: 264.017) verkaufte die Marke Audi in den ersten drei Monaten weltweit 18,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Dabei verbuchte das Unternehmen in allen Regionen Zuwachsraten im deutlich zweistelligen Bereich.

Im ersten Quartal 2011 erhöhte der Audi-Konzern die Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27,3 Prozent auf € 10.514 (2010: 8.260) Mio. Gleichzeitig hat das Unternehmen dank eines verbesserten Modellmix sowie kontinuierlicher Prozess- und Kostenoptimierungen das Operative Ergebnis mit € 1.115 (2010: 478) Mio. mehr als verdoppelt.

„Dieses Ergebnis zeigt, dass unsere qualitative Wachstumsstrategie aufgeht“, erklärt Axel Strotbek, Vorstand für Finanz und Organisation der AUDI AG. Dank der starken Ergebnisperformance knüpft die Operative Umsatzrendite mit 10,6 (2010: 5,8) Prozent an die guten Werte des dritten und vierten Quartals 2010 an. Diese starke Entwicklung untermauert die hohe Ertragskraft des Audi-Konzerns.

In diesem Zuge bestätigt der Finanzvorstand der AUDI AG das Jahresziel: „Wir wollen 2011 mehr als 1,2 Millionen Automobile der Marke mit den Vier Ringen verkaufen und auch den Umsatz und das Operatives Ergebnis gegenüber dem Vorjahr steigern. Die hohe Volatilität der für uns relevanten Währungen und die Preisentwicklung wichtiger Rohstoffe stellen jedoch weiterhin Risiken dar.“ Der Audi-Konzern habe sich aber gut abgesichert, um die Erfolgsgeschichte des Jahres 2010 auch in den finanziellen Kennzahlen fortzuschreiben.

Die starke Performance der Marke ist unter anderem auf die Modelloffensive des vergangenen Jahres zurückzuführen. Das Flaggschiff A8, der A7 Sportback und der Audi A1 trugen 2010 bereits deutlich zum verkaufsstärksten Jahr der Unternehmensgeschichte bei. Auch im ersten Quartal 2011 war die Nachfrage für diese Modelle groß.

In diesem Jahr erhöht Audi die Attraktivität seines Produkt-Portfolios noch weiter. Der neue A6 steht schon seit 1. April bei den Händlern. Auch der A6 Avant wird in der zweiten Jahreshälfte erhältlich sein und auf dem Weg zum Rekord-Auslieferungsziel unterstützen. Mit dem Ende April in Shanghai vorgestellten Audi Q3 erschließt sich das Unternehmen zudem ein neues Marktsegment. Der Premium-SUV im kompakten Format ist das neue Mitglied der erfolgreichen Q-Familie und startet im Juni in den Vorverkauf.

Audi Q3 Premium SUV
Bestes erstes Quartal fuer Audi-Konzern: Rekorde bei Auslieferungen und Ergebnis/Im ersten Quartal 2011 erhoehte der Audi-Konzern die Umsatzerloese im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27,3 Prozent auf 10.514 (2010: 8.260) Mio. Gleichzeitig hat das Unternehmen das Operative Ergebnis mit 1.115 (2010: 478) Mio. mehr als verdoppelt. In diesem Jahr baut Audi sein Produkt-Portfolio weiter aus. Mit dem Ende April in Shanghai vorgestellten Audi Q3 erschliesst sich das Unternehmen ein neues Marktsegment. (Foto: Audi AG)

Bis 2015 plant der Audi-Konzern, mehr als € 11 Mrd. zu investieren. Über € 9,5 Mrd. fließen dabei in die Entwicklung neuer Produkte und Zukunfts­technologien wie den Hybrid- und Elektroantrieb. Mit dem Audi Q5 hybrid quattro macht die Marke Vorsprung durch Technik in einem sportlichen SUV erfahrbar. Das erste Großserien-Hybridmodell mit den Vier Ringen wird Ende des Jahres zu den Händlern rollen.

Über Markus Burgdorf 187 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet seit über 25 Jahren im Automobilbereich, zuerst als Journalist, dann als Leiter Öffentlichkeitsarbeit namhafter Zulieferer, heute als freier Berater und Geschäftsführender Gesellschafter der deutschen PR- und Internet- Agentur Avandy GmbH.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen