Volkswagen Pkw liefert per November 5,22 Millionen Fahrzeuge aus

Volkswagen Eco Up!
Der Volkswagen Eco Up!

Die Marke Volkswagen Pkw hat von Januar bis November weltweit 5,22 (Januar-November 2011: 4,69; +11,2 Prozent) Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben. Auch für den Einzelmonat November verzeichnete die Marke ein deutliches Plus von 11,5 Prozent auf 504.800 (November 2011: 453.000) Autos. „Die Marke Volkswagen Pkw hat auch im November das hohe Tempo beibehalten und deutlich zugelegt. Für das Gesamtjahr erwarten wir einen neuen Auslieferungsrekord, erwarten gleichzeitig aber auch ein anspruchsvolles nächstes Jahr“, erklärte Christian Klingler, Vorstand für Vertrieb und Marketing des Volkswagen Konzerns und der Marke Volkswagen Pkw, am Dienstag in Wolfsburg.

Volkswagen Eco Up!
Der neue Volkswagen Eco Up!   (Foto: Volkswagen)

 

Trotz der anhaltend schwierigen Situation in den südeuropäischen Märkten konnte Volkswagen Pkw seine Auslieferungen in Gesamteuropa stabil halten und verkaufte wie im Vorjahreszeitraum bis November 1,58 Millionen Fahrzeuge. Während die Verkäufe in Westeuropa (ohne Deutschland) leicht auf 782.600 (836.200; -6,4 Prozent) Einheiten sanken, stiegen die Auslieferungen in Zentral- und Osteuropa um 25,9 Prozent auf 246.500 (195.900) Fahrzeuge. Auf anhaltend hohem Niveau entwickelten sich die Verkäufe im Einzelmarkt Russland mit 151.400 (104.200; +45,3 Prozent) Einheiten. Im Heimatmarkt Deutschland übergab Volkswagen Pkw per November 552.200 (549.300; +0,5 Prozent) Fahrzeuge an Neukunden.

Außerhalb Europas wies Volkswagen Pkw erfreuliche Zuwachsraten aus. In der Region Asien-Pazifik verzeichnete die Marke von Januar bis November ein Auslieferungsplus von 18,0 Prozent und übergab 2,12 (1,80) Millionen Fahrzeuge an Kunden. Im größten Einzelmarkt China (inkl. Hongkong) wurden im gleichen Zeitraum 1,92 (1,61; +19,2 Prozent) Millionen Einheiten ausgeliefert. Auch auf dem amerikanischen Kontinent entwickelten sich die Verkäufe per November erfreulich. So steigerte Volkswagen Pkw seine Auslieferungen in der Region Nordamerika um 25,5 Prozent auf 563.000 (448.500) Fahrzeuge. Davon fanden 394.100 (291.900; +35,0 Prozent) Modelle ihre neuen Besitzer in den USA. In der Region Südamerika stiegen die Verkäufe um 8,2 Prozent auf 766.400 (708.200) Fahrzeuge, wovon 601.100 (542.000; +10,9 Prozent) auf den Einzelmarkt Brasilien entfielen.

Über Markus Burgdorf 187 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet seit über 25 Jahren im Automobilbereich, zuerst als Journalist, dann als Leiter Öffentlichkeitsarbeit namhafter Zulieferer, heute als freier Berater und Geschäftsführender Gesellschafter der deutschen PR- und Internet- Agentur Avandy GmbH.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen